Hochzeit von Angie und Homer

Hallo Ihr Lieben,
es war Samstag Morgen, Acht Uhr, als nach drei Stunden Schlaf mein Handy wie irre klingelte. Nach dem, gefühlt Siebenhundertsten Klingeln, war ich Überredet und hob ab.
Am anderen Ende war ein lieber Bekannter und begrüsste mich mit den Worten: "Wo han isch Disch dann her jehollt?"  
Der Bekannte erzählte von einer bevor stehenden Hochzeit. Es wurde ein Fotograf gesucht weil der engagierte Fotograf krankheitsbedingt absagen musste. Irgendwann kam dann die Frage, wann denn die Hochzeit sei. " Heute um 14 Uhr" war die Antwort. 
Jetzt war ich wach. 
Nach kurzem Augenreiben sagte ich zu.
Total unvorbereitet, ohne das Paar zu kennen, dafür aber mit Regen. Joa, was soll da schon schief gehen? 

Ich war also pünktlich bei der Kapelle und der Regen war weg. Das Thermometer zeigte 34 Grad an.
Ich war selten so nervös bei einer Hochzeit. Und ich wurde natürlich auch, mangels Vorbereitung, von Tauben, fliegenden Münzen und lauter schönen, fotogenen Bräuchen überrascht. 
Es war anstrengend aber wunderschön und ich hätte es mir nie verziehen, wenn ich diese Hochzeit nicht mitgemacht hätte. 
Ich durfte wunderbare Menschen kennen lernen und mir wurde sogar die Ehre zuteil, am Brauttisch sitzen zu dürfen. 
Liebe Angie, lieber Sebastian, vielen Dank dass ich dabei sein durfte und so nett und freundschaftlich von Euch empfangen wurde. Selbst wenn ich noch hunderte Hochzeiten fotografieren werde, Ihr habt mir ein ganz grosses Highlight beschert. 
Vielen Dank dafür!!!  
Ich wünsche Euch für Euer gemeinsames Leben von Herzen, Gesundheit bis ins hohe Alter und dass Ihr Euch auch mit 80 Jahren noch so verliebt anschauen könnt, wie auf den Bildern. 
You made my day!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0